Lesezeit und Musik

Eine perfekte Ehe :Thriller – Kimberly MCCREIGHT

Hochspannend, hochemotional und unvorhersehbar:

trickreicher Ehe-Thriller aus den USA um eine New Yorker Anwältin und ihren Freund aus Studientagen, der seine Frau ermordet haben soll

 

Der Hilferuf ihres alten Studienfreundes Zach kommt für die New Yorker Anwältin Lizzie Kitsakis denkbar ungelegen: Eigentlich wollte sie wieder mehr Zeit mit ihrem Mann verbringen, um die Risse zu kitten, die sich inzwischen unübersehbar in ihrer Ehe auftun.

Doch Zach wird verdächtigt, seine Frau Amanda ermordet zu haben, und sitzt bereits in der berüchtigten New Yorker Haftanstalt Rikers Island. Natürlich beteuert Zach seine Unschuld, und Lizzie glaubt ihm. Je mehr sie allerdings über die Ehe von Zach und Amanda erfährt, desto mehr häufen sich die Ungereimtheiten. Was verschweigen Zach und seine Freunde in dem elitären Brooklyner Wohnviertel?

Als ein neues Beweismittel auftaucht, wird Lizzies Welt auf den Kopf gestellt: Kann es sein, dass ihr eigener Ehemann Sam in den Fall verwickelt ist?

Mit Raffinesse und dem perfekten Gefühl für Timing sorgt die New-York-Times-Bestseller-Autorin Kimberly McCreight in ihrem Thriller »Eine perfekte Ehe« immer wieder für überraschende Wendungen, während sie Stück für Stück den Vorhang beiseite zieht. Was dahinter zum Vorschein kommt, wird zweifellos noch lange im Gedächtnis bleiben!

 

  • Verlag: Droemer HC
  • Erscheinungstermin: 03.05.2021
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 544 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-28262-5
  • Autorin: Kimberly McCreight
  • Übersetzt von: Kristina Lake-Zapp

 

Quelle und Fotos: Droemer HC

 

Dieser Thriller zeigt einmal wieder mehr auf, dass nicht alles so ist wie es scheint. Die Charaktere können nicht alle ihre einstudierten und geübten Fassaden aufrecht erhalten und es kommt zu einigen aufschlusreichen Ereignissen. Der Schreibstil der Autorin hat uns serh gut gefallen. Es wird aus zwei Sichten geschrieben und es gibt auch einige Zeitsrünge. Es lässt sich flüssig lesen, da die Kapitel alle recht kurz gehalten sind. Der Leser tappt sehr lange im Dunkeln, so sollte es sein. Man bleibt wahrlich am Ball und fühlt sich gut unterhalten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.